Schlagwörter

, ,

Anatomische Betrachtungen zur Gravitation: Neueste Erkenntnisse aus der pneumatischen Plastologie.

Des kleines Geistes enge Stirn
soll hin und wieder dazu führen,
dass seine Nase größer wird,
was anatomisch doch sehr stört
und weshalb er sein Gleichgewicht
teilweise oder ganz verliert,
was (während er noch mit sich ringt)
ihn unsanft auf den Boden bringt.

Anatomische Besonderheiten können in extremen Situationen zur Belastung werden.