Schlagwörter

Ich wurde für den Herz & Verstand Award nominiert. Herz & Verstand ist ein Gemeinschafts-Blog, auf den ich auf diesem Weg aufmerksam machen möchte. Wer mitmachen will, kann sich gern dort melden. Neue Mit-Blogger sind ausdrücklich erwünscht und willkommen.

Besten Dank für die Nominierung an Thomas Klukas, der den Blog mit viel Herzblut administriert und darum bat, die folgenden Fragen zu beantworten und ebenfalls einige Blogger meiner Wahl zu nominieren. Eine tolle Idee.

Welches ist Dein Lieblings-Liebesgedicht?

Erich Fried: Was es ist

Was spricht gegen die Liebe? Nenne drei Gründe?

Drei Gesellen, die gern ihre Stimme gegen sie erheben, sind:

1. Selbstüberhöhung bzw. die Abwertung anderer
2. Niedere Instinkte, die nicht im Zaum gehalten werden
3. Die Angst, etwas Falsches zu sagen

Was gegen die Liebe zweier Menschen spricht, hat Erich Fried bereits in wunderschönen Worten ausgedrückt.

Wie entscheidest Du am besten? Herz, Bauch oder Kopf? Warum?

Ich bin ein intuitiver Mensch, der viel nachdenkt. Warum, kann nur der liebe Gott beantworten.

Welches Gefühl würdest Du verbieten?

Gefühle zu verbieten funktioniert nicht. Wir können aber lernen, mit ihnen umzugehen und sie in sinnvolles Handeln überführen.

„in Deutschland verlieben sich Singles alle 11 Minuten neu“, ist das nicht etwas anstrengend? Verliebst Du Dich schnell?

Das ist nur die halbe Wahrheit. In Deutschland verliebt sich alle 11 Minuten ein Single. Allein verliebt es sich in der Tat recht anstrengend.

Einer geht noch: was ist Dein allerschönster Love-Song?

Selig: Ohne dich

Ich nominiere und warum?

Ich erlaube mir, acht Blogger für den Herz & Verstand Award zu nominieren:

1. Grünschreiber – ein lehrreicher und informativer Blog eines neugierigen Menschen mit vielseitigen Interessen und Fähigkeiten, der seine Mitwelt auf spannende Weise mit uns teilt. Ein Peter Lustig (die älteren unter uns erinnern sich) unserer Zeit. Ich nominiere ihn, weil er engagiert und enthusiastisch seinen Teil dazu beiträgt, die Welt etwas besser zu machen, ohne dabei jemandem auf die Füße zu treten. Respekt. Danke für deine hochinteressanten Beiträge, tollen Projekte und deinen Einsatz für Umwelt, Tiere und deine Mitmenschen.

2. Che und sein Blog chechidi.me. Der Dichterkollege taucht mit seinen Worten mit großer Intensität in die Tiefe der Seele ab und trägt dabei zur Erhaltung der deutschen Sprache in all ihrer Schönheit bei, die ganz nebenbei bemerkt nicht seine Muttersprache ist. Er hat etwas zu sagen und verdient es, noch mehr gehört zu werden.

3. Brigwords – wunderschöne Gedichte einer sympatischen Schweizerin in Mundart und Hochsprache. Eine Anleitung zur Leichtigkeit des Seins und besser, als jede Medizin.

4. Woher-Wohin – ein Blog von Bernd Baumgart. Der Ernst des Lebens zeigt sich gern in Humor. Er verpackt die kleinen Dinge und großen Fragen geschickt in Reimform. Ringelnatz hätte seine Freude daran. Genau mein Ding.

5. traurigschoenewelt – Ein Blog, den ich erst kürzlich entdeckt habe und der sich durchdacht, präzise und mit wohlgeformten Sätzen mit den Tiefen des menschlichen Seins und Tuns auseinandersetzt. Wer sich für Psychologie und Philosophie am Puls der Zeit interessiert, sollte hier unbedingt vorbei schauen. Hier versteht einer sein Handwerk.

6. Hirnwichsen – Eine Tüte Gemischtes von Sybille Lengauer. Sie hat sich mit ihren science fiction Kurzgeschichten bereits einen Namen in der schreibenden Szene gemacht. Ich mag aber vor allem ihre Gedichte, in denen sie auch gern den Finger in die Wunde legt. Eine Schwester im Herzen, da ich den Namen ihres Blogs so gut nachempfinden kann.

7. Seelenlandeplatz – Die Bloggerin widmet sich auf liebenswerte Weise neben Ars Vivendi, der Kunst zu leben, u.a. dem noch viel zu wenig erforschten Gebiet der Hochsensibilität. Wer sich fragt, was das ist, sollte dort einmal vorbei schauen.

8. Gedanketrifftpapier – Ein Blog von Simone Lucia Birkner voll wunderbarer Lyrik, die unsere Zeit hoffentlich überdauern wird. Laut Enzensbergerscher Konstante interessieren sich in Deutschland 1354 Menschen für Lyrik. Mindestens so groß sollte die Zahl ihrer Follower sein.

Falls ihr/Sie mitmachen und auch jemanden nominieren möchtet, meldet euch einfach bei Regine oder Thomas auf Herz & Verstand. Der Blog heißt liebenswerte Menschen, die etwas zu sagen haben, willkommen. Hier steht, wie es funktioniert.

Und das sind meine Fragen an euch:

1. Der Klassiker: Warum blogst du?

2. Nenne mir ein Problem unserer Zeit, dass dich am meisten beschäftigt. Warum genau das?

3. Was braucht es, um dem etwas entgegen zu setzen?

4. Wie sollte man mit Trollen umgehen, die sich dem in den Weg stellen?

5. Kannst du mir etwas schreiben, das mir den Tag erhellt?

Es besteht keine Teilnahmepflicht und schon gar kein Zeitdruck. Meine Wertschätzung und Gratulation dürft ihr aber gern annehmen. Über eine kurze Info bei Beantwortung der Fragen auf eurem Blog würde ich mich freuen.

Herzlichst,

Euer [FREI-TEXT-ER]