Schlagwörter

, ,

Florierende Geschäfte: Strahlend weißes Lächeln in finsteren Zeiten.

Ein Zahnarzt schwor auf einen Eid
aus Hippokrates ferner Zeit.
Er schwor von sämtlichen Patienten
jeglich Schaden abzuwenden.
In diesen unwirklichen Zeiten
sollte man Kontakt vermeiden
und die Reinigung von Zähnen
streichen aus den Praxis-Plänen.

Wenn die Aerosole schweben
und an jedem kleben bleiben,
gehen Viren still und leise
unsichtbar auf ihre Reise
und vermehren sich recht schnell.
Man nennt dies exponentiell.
Die Verbreitung jedes Lebens
ist so wirklich nicht vergebens.

Weil der Doktor dies verkennt,
schreitet er recht ungehemmt
gegen jeden guten Rat
jeden Tag zur neuen Tat.
„Was soll mir denn schon passieren,
lass ich die Fresse mir polieren“,
denkt sich manch Patient dabei.
Ein paar Termine sind noch frei.

In Zeiten von Corona wird so manches schwarze Schaf sichtbar.

Petition · Bundesweite Schließung von Zahnarztpraxen zur Eindämmung des Coronavirus! · Change.org